Local Time: 2:12 | 1° C / 6° C

Naturpark Puez - Geisler

Der Dolomitenstock, der sich vom orographischen Kern des Sella löst und in der Puez- und Geisler-Gruppe nach Norden wendet, hat seinen äußersten Ableger im Peitlerkofl (Sass de Pütia). Darüber hinaus bilden die Quarzausläufer den Kessel von Lüsen und die Erhebung der Plose, während sich im Westen der Porphyrstock der Raschötz loslöst.

Aus dieser Verschiedenheit der geologischen Struktur ergibt sich die Vielfältigkeit der Formen und landschaftlichen Bilder dieser Zone. Zur typischen, tafelförmigen Struktur der grauen und einförmigen Hochebene von Puez, stehen die schlanken und kühnen Formen der Cir-Spitzen und der Geisler, des Sassongher und des Peitlerkofls im Gegensatz. Die Landschaftsbilder dieser Gruppe sind vertieft, herb und streng. Der Blick erschließt ausgedehnte Horizonte: Das Auge schweift durch Kilometer und Kilometer über tiefste Einsamkeit, eine Art Mondlandschaft, deren rauhe Wellen, graue Schotterhalden und weiße Felsbänke im Zeichen einer herben Sterilitat stehen.

Besuchen Sie auch die offiziellen Seiten des Parks mit virtueller Wanderung

BUCHUNG: nr°